Download der gesamten Konzeption in PDF-Format: download

Die Würde der Menschen mit Behinderung sehen wir als ein Grundrecht. Ein Ziel unserer Arbeit ist es, den bei uns lebenden Menschen mit Achtung und Respekt zu begegnen und partnerschaftlich miteinander umzugehen. Es bedarf einer würdevollen, realistischen Beziehung, die den Menschen mit Behinderung keine Rechte abspricht und sie in ihren Möglichkeiten unterstützt.
Jeder Mensch lernt ein Leben lang, auch Menschen mit einer Behinderung. Deshalb ist es uns besonders wichtig, die individuellen Fähigkeiten und Bedürfnisse zu beachten und nach besten Möglichkeiten die Menschen in größtmöglicher Selbstbestimmung zu begleiten.
Wir sind bestrebt, den Menschen mit Behinderung die Verantwortung für sich selbst zu ermöglichen, im Rahmen ihrer individuellen Fähigkeiten.

Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und Inklusion
Wichtiger Teil unserer Arbeit ist es, mit verschiedenen Einrichtungen der Gemeinde Kontakte zu knüpfen und zu pflegen.
Die Teilhabe der Menschen mit Behinderung in die Gemeinde fördern wir durch aktive Teilnahme an unterschiedlichen Veranstaltungen und durch gezielte Öffentlichkeitsarbeit. Ziel ist, die Inklusion im Sinne eines „selbstverständlichen Miteinanders“ zu erreichen.
Ebenso wichtig ist es, die sozialen und familiären Beziehungen, die die Menschen mit Behinderung von zu Hause mitbringen zu erhalten und sie bei diesen Kontakten zu unterstützen.
Gleichwohl sehen wir es als erstrebenswert an, Möglichkeiten und Situationen zu schaffen, um neue Kontakte anzubahnen.


Wohnen und Arbeiten
Die Gestaltung der Wohnumgebung nach eigenen Vorstellungen und individuelle Hilfestellungen sind notwendig um sich „zu Hause“ zu fühlen. Dies wollen wir den Menschen, die bei uns leben ermöglichen.
Dem Prinzip der Normalisierung entsprechend, sind die Bereiche Wohnen und Arbeit in unserer Einrichtung getrennt.
Wir legen Wert auf die Einbindung in ein individuelles Angebot zur Tagesstrukturierung.


Zusammenarbeit der Berufsgruppen
Verschiedene Berufsgruppen arbeiten im Team gleichberechtigt miteinander. Daraus ergibt sich eine individuelle und ganzheitliche Betreuungsarbeit zum Wohle der Menschen mit Behinderung.


Qualifizierung der Mitarbeiter

Die Mitarbeiter arbeiten in hohem Maße selbstverantwortlich und motiviert. Sie sind bereit sich Herausforderungen zu stellen, sind belastbar und zuverlässig. Die Qualität der Arbeit und die hohe pädagogische Fachlichkeit der Mitarbeiter werden durch regelmäßige Fortbildungen und Supervisionen gewährleistet. Besonders wichtig ist eine qualifizierte Ausbildung.
Konstruktive Zusammenarbeit zwischen Leitung und Mitarbeiter
Wir legen Wert auf ein offenes Gespräch und Austausch zwischen Leitung und Mitarbeitern. Eigenverantwortliches Handeln der Mitarbeiter wird unterstützt und konstruktive Kritik gewünscht, eingebettet in ein vertrauensvolles Miteinander.


Wirtschaftlichkeit
Unser Bestreben ist es, bei der Begleitung und Betreuung der Menschen mit Behinderung auch die betriebswirtschaftlichen Aspekte zu sehen und zu berücksichtigen.


Qualitätsmerkmale
Der Leistungsvereinbarung mit dem Leistungsträger entsprechend werden die Leistungen dokumentiert. Besonderen Wert wird auf die hohe Qualität der Begleitung gelegt und durch z.B. Entwicklungspläne, pädagogische Absprachen und Dokumentationen zur psychosozialen Betreuung gesichert. Diese Dokumentationssysteme werden immer wieder überarbeitet und auf den neuesten Stand gebracht.